08 & 09_POGOSTKINA_Pogostkina-3-@Nikolaj-Lund_PSOunc

18.04.2021 – 16 Uhr
Erstausstrahlung

POGOSTKINA &
HORNUNG

Für diesen Duo-Sonntagnachmittag tun sich die Heidelbergerin mit Weltkarriere Alina Pogostkina und einer der besten deutschen Cellisten Maximilian Hornung zusammen. Pogostkina ist auch Solistin im Livestream des Philharmonischen Orchesters Heidelberg am 31. März um 20 Uhr unter GMD Elias Grandy aus der Neuen Aula der Universität Heidelberg.

 

Die Veranstaltung wurde am 30.03.2021 live aufgenommen.

PROGRAMM

Alina Pogostkina Violine

Maximilian Hornung Violoncello

Johann Sebastian Bach

15 zweistimmige Inventionen für Violine und Violoncello BWV 772-786

Zoltán Kodály

Duo für Violine und Violonecllo op. 7 (1914)

ALINA POGOSTKINA (Violine)

08 & 09_POGOSTKINA_Pogostkina-3-@Nikolaj-Lund_PSOunc

Bekannt für ihre „herzergreifenden Auftritte“ (Hamburger Abendblatt), gastiert Alina Pogostkina – Gewinnerin des Internationalen Sibelius Wettbewerbs 2005 in Helsinki – bei den großen Orchestern und Festivals weltweit und arbeitet zusammen mit Dirigenten wie Michael Tilson Thomas, Gustavo Dudamel, David Zinman, Jonathan Nott, Paavo Järvi, Michael Sanderling, Sakari Oramo, David Afkham, Robin Ticciati, Thomas Hengelbrock und John Storgårds.

Wiedereinladungen führen sie zum Beethoven Orchester Bonn, zu den Philharmonischen Orchestern Kopenhagen und Helsinki und zum Staatsorchester Stuttgart.

MAXIMILIAN HORNUNG (Violoncello)

maximilian-hornung-2

Mit bestechender Musikalität, instinktiver Stilsicherheit und einer außergewöhnlichen musikalischen Reife erobert der Cellist Maximilian Hornung die internationalen Konzertpodien. Als Solist konzertiert er mit so renommierten Klangkörpern wie dem London Philharmonic Orchestra, dem Pittsburgh Symphony Orchestra, dem Philharmonia Orchestra, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Orchestre National de France, der Tschechischen Philharmonie, den Wiener Symphonikern, dem Swedish Radio Symphony Orchestra, der Kammerphilharmonie Bremen, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und den Bamberger Symphonikern. Er musizierte gemeinsam mit dem Arcanto Quartett und dem Cuarteto Casals und wird von zahlreichen Festivals eingeladen, darunter Schwetzingen, die Salzburger Festspiele, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Rheingau, Luzern, Verbier, Lockenhaus, Ravinia und Hong Kong. Regelmäßig ist er zu Gast auf Podien wie den Philharmonien Berlin, Köln und Essen, dem Wiener Musikverein, dem Concertgebouw Amsterdam und der Londoner Wigmore Hall.

Weitere Konzerte bei "Lasst uns spielen!
Sarah Christian
Photo: Marco Borggreve

Mittwoch 14.04. – 20 Uhr

ALL'ONGARESE

Dieses Digitalangebot ist für Sie kostenlos. Sie möchten die Arbeit der »Frühlings«-KünstlerInnen unterstützen?
»Fonds Zukunftsmusik«

Nach oben