09.04.2021 – 20 Uhr
Erstausstrahlung

HEIDELBERGER DUOS

Kurzkonzert

Während einer seiner Festivalaufenthalte hat Jörg Widmann die Zeit rund um die Konzerte genutzt, um zu komponieren. Entstanden ist die Heidelberger Fassung seiner Duos. Sarah Christian (Violine) und Maximilian Hornung (Cello) haben sich spontan bereit erklärt, diese fünf kleinen Stücke im Rahmen des Digitalprogramms aufzuführen. Für die beiden KünstlerInnen ist es eine Premiere – und für den Heidelberger Frühling in seinem 25. Jubiläumsjahr ein ganz besonderes Geschenk. Entstanden ist ein 20-minütiges Kurzkonzert, das uns einen kleinen Einblick in das kompositorische Schaffen der Künstlerpersönlichkeit Jörg Widmann gewährt.

Die Veranstaltung wurde am 30.03.2021 live aufgenommen.

PROGRAMM

Sarah Christian Violine

Maximilian Hornung Violoncello

Jörg Widmann
aus den Duos für Violine und Violoncello in der Heidelberger Fassung
14 Capriccio
22 Lamento
21 Valse bavaroise
13 Vier Strophen vom Heimweh
24 Toccatina all‘inglese

SARAH CHRISTIAN (Violine)

Sarah Christian
Photo: Marco Borggreve

Sarah Christian, geboren in Augsburg, absolvierte ihr Studium bei Antje Weithaas an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Von 2013 bis 2016 hatte sie dort auch einen Lehrauftrag als ihre Assistentin inne. Ihren ersten Studienabschnitt bei Igor Ozim an der Universität Mozarteum Salzburg schloss sie im Alter von 20 Jahren mit höchster Auszeichnung ab. Wichtige musikalische Anstose erhielt sie in Meisterkursen bei Thomas Brandis, Donald Weilerstein, Rainer Schmidt, Maxim Vengerov und bei Miriam Fried.

Seit 2013 ist Sarah Christian 1. Konzertmeisterin der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Neben Projekten mit renommierten Dirigenten und Solisten geniest sie vor allem auch die Möglichkeit immer wieder selbst vom Pult aus zu leiten. In dieser Position hat sie sich bereits einen Namen gemacht und ist regelmäßig zu Gast bei anderen Orchestern wie zum Beispiel dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin, dem BBC Symphony Orchestra oder der Kammerakademie Potsdam.

Weitere Konzerte mit Sarah Christian

Sarah Christian
Photo: Marco Borggreve

Mittwoch 14.04. – 20 Uhr

ALL'ONGARESE

MAXIMILIAN HORNUNG (Violoncello)

Maximilian Hornung
Photo: Marco Borggreve

Mit bestechender Musikalität, instinktiver Stilsicherheit und einer außergewöhnlichen musikalischen Reife erobert der Cellist Maximilian Hornung die internationalen Konzertpodien. Als Solist konzertiert er mit so renommierten Klangkörpern wie dem London Philharmonic Orchestra und den Bamberger Symphonikern unter Dirigenten wie Daniel Harding, Yannick Nézét-Séguin, Mariss Jansons, Esa-Pekka Salonen und Robin Ticciati.

Zu seinen KammermusikpartnerInnen zählen unter anderem Anne-Sophie Mutter, Antje Weithaas und Tabea Zimmermann. Er musizierte gemeinsam mit dem Arcanto Quartett und dem Cuarteto Casals und wird von zahlreichen Festivals eingeladen. Regelmäßig ist er zu Gast auf Podien wie den Philharmonien Berlin, Köln und Essen, dem Wiener Musikverein, dem Concertgebouw Amsterdam und der Londoner Wigmore Hall.

Weitere Konzerte bei "Lasst uns spielen!"

08 & 09_POGOSTKINA_Pogostkina-3-@Nikolaj-Lund_PSOunc

Sonntag 18.04. – 16 Uhr

POGOSTKINA &
HORNUNG
Sarah Christian
Photo: Marco Borggreve

Mittwoch 14.04. – 20 Uhr

ALL'ONGARESE

JÖRG WIDMANN (Komposition)

Jörg Widmann Composer-Clarinettist
Photo: Marco Borggreve

Jörg Widmann gehört zu den aufregendsten und vielseitigsten Künstlern seiner Generation. Als Inhaber des Richard and Barbara Debs Composer Chair der Carnegie Hall New York wird sein Werk in der Spielzeit 2019/20 dort im Fokus stehen. Zudem ist er in dieser Saison in allen seinen Facetten, sowohl als Klarinettist, Dirigent und als Komponist als Residenzkünstler des WDR Sinfonieorchesters, des Palau de la Música Catalana in Barcelona und beim Bergen International Festival zu erleben.

Langjährige KammermusikpartnerInnen wie Sir András Schiff, Daniel Barenboim, Mitsuko Uchida, Tabea Zimmermann, Antoine Tamestit und das Hagen Quartett werden zusammen mit Jörg Widmann unter anderem bei der Schubertiade Schwarzenberg, den Salzburger Festspielen, in der Carnegie Hall New York und dem Wiener Kozerthaus konzertieren.

KOSMOS JÖRG WIDMANN

Jörg Widmann ist ein Künstlerphänomen: Interpret – Komponist – Inspirator.

Er und der Heidelberger Frühling bilden seit 2004 immer wieder eine künstlerische Einheit, die den Antrieb hat, Außergewöhnliches für das Publikum zu schaffen.

Dieses Digitalangebot ist für Sie kostenlos. Sie möchten die Arbeit der »Frühlings«-KünstlerInnen unterstützen?
»Fonds Zukunftsmusik«

Nach oben